Die Gehschule

Die Prothese wurde angepasst, die Rehabilitation ist abgeschlossen, der Alltag setzt ein. Doch nichts ist wie vor der Amputation. Bewegungsabläufe müssen neu gelernt und vor allem trainiert werden. Das gilt gleichermaßen für Bein- wie für Armprothetik. Wie bewege ich mich richtig mit der Prothese? Wie meistere ich meine täglichen Aufgaben? Wie nutze ich alle Möglichkeiten, die das noch ungewohnte künstliche Körperteil mir bietet? Kann ich mit der Prothese Sport treiben?

Unsere ambulante Gehschule ist direkt an das Prothetische Kompetenzzentrum in Triptis angeschlossen. In Teamarbeit mit den Orthopädietechnikern und Therapeuten im Haus bieten unsere Trainer amputierten und gehbeeinträchtigen Menschen folgende Leistungen:

  • Umgang mit Prothese und Passteilen
  • Stumpf- und Prothesenpflege / Stumpfwicklung
  • Ganganalyse
  • Alltagstraining
  • Gleichgewichtsübungen / Koordinationstraining
  • Bei Armprothesen: Feinmotorik und Grobmotorik
  • Erarbeiten der Spiel- und Standbeinphase, ausgerichtet auf das individuelle Prothesenmodell
  • Trainingsparcours mit unterschiedlichen Bodenbeschaffenheiten
  • Beratung und Anleitung von Angehörigen
  • Vermittlung von spezialisierten Therapeuten und Ärzten
Gehschule
Gehschule
Gehschule