Erhalten Sie ein künstliches Gelenk, ist es wichtig, einen Prothesenpass anzulegen. In diesem wird festgehalten, welches Implantat in welcher Größe eingebaut wurde. Sollte es zu einer Folgeoperation kommen, weil eine Komponente ausgewechselt werden muss, bietet der Pass einen schnellen und sicheren Überblick über die einzelnen Bauteile. Enthält das Kunstgelenk Teile aus Metall, dient der Pass unter anderem bei einer Flughafenkontrolle als Beleg.

Hier bekommen Sie den Prothesenpass als PDF-Download zum Ausdrucken.